Yoga & Meditation für Unternehmen

DIE AUSWIRKUNGEN VON YOGA- &
MEDITATIONSÜBUNGEN

  • Steigert die Energie, Konzentrationsfähigkeit, Leistung, Belastbarkeit und den Fokus
  • Stress wird abgebaut, Burnout & Krankheiten werden vorgebeugt
  • bietet einen ganzheitlichen Ansatz für ein verbessertes Wohlbefinden
  • führt zur körperlichen und mentalen Entspannung. Blockaden und Verspannungen (z.B. Rücken, Nacken und Schulterschmerzen) werden gelöst
  • stärkt das Körperbewusstsein und wirkt entschleunigend auf Gedanken
  • beugt Erschöpfung, Nervosität und Reizüberlastung vor
  • stärkt das Immunsystem
  • erhöht die persönliche Kompetenz für ein respektvolles Miteinander und weckt den Teamspirit
  • kleine Entspannungstechniken können auch während des Berufsalltags am Schreibtisch angewandt werden. Man lernt den eigenen Akku selbst wieder aufzuladen
  • schafft physische und mentale Klarheit

MEIN SERVICE

  • Dehn- und Stretchübungen
  • Hatha Yoga Asanas (Körperübungen)
  • Atemtechniken
  • Achtsamkeitsübungen
  • aktive Meditation
  • Meditation

MEIN ANGEBOT

  • 10 x 60, 75 oder 90 Minuten
  • Durchführung am Rande der Arbeitszeit, z.B. vor Arbeitsbeginn oder nach Arbeitsende
  • in Sportkleidung auf der Matte
  • Arbeitsplatznahe Durchführung in den Räumen des Unternehmens

oder

  • 1-2 tägige Wochenendworkshops und Seminare (z.B. als Geschenk für die Mitarbeiter)

Preis auf Anfrage abhängig von Teilnehmerzahl & Zeitrahmen.

Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung sind steuerfrei!

Seit dem 1. Januar 2008 wird die Förderung der Mitarbeitergesundheit  zudem unbürokratisch steuerlich unterstützt. 500 Euro kann ein  Unternehmen pro Mitarbeiter und pro Jahr seither lohnsteuerfrei für  Maßnahmen der Gesundheitsförderung (z.B. Bewegungsprogramme, Stressbewältigung, Ernährungsprogramme) investieren.

Einkommenssteuergesetz (ESTG) § 3 Nr. 34
Betriebliche Gesundheitsförderung

Steuerfrei sind zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Leistungen des Arbeitsgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands und der betrieblichen Gesundheitsförderung, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der §§20 und 20a des Fünften Buches Sozialgesetzbuch genügen, soweit 500€ im Kalenderjahr nicht übersteigen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung Ich stimme zu